Links

RSS-Feed

mairisch Newsletter

Newsletter abonnieren

mairisch bei Facebook

15 Jahre!

Unglaublich. Heute ist es genau 15 Jahre her, dass wir unsere allererste Lesung organisiert haben: Der Club der lebenden Dichter #1 fand am 25.10.1996 im hessischen Hainstadt statt, im dortigen Jugendkulturzentrum "Häuschen".

Vor ca. 60 Zuschauern eröffneten wir dramatisch (wie die 90er-Jahre eben waren) mit einem Zitat von W.C. Williams: "Hold back the edges of your gowns, Ladies, we are going through hell ..."

 

Peter Reichenbach und Daniel Beskos lasen eigene Texte vor - wir hatten aber auch Freunde mitgebracht: Christian Löbig mit seinen Kurzgeschichten, Til Stolz las Gedichte, Jens Jekewitz alles querbeet. Mit über 50 Gästen war der kleine, schlechtbeheizte Partyraum des "Häuschen" völlig überfüllt und alle waren angetan von dieser sonderbaren Idee, eine "Lesung" zu veranstalten.

Aus diesen und anderen Lesungen ging dann ca. 3 Jahre später auch der mairisch Verlag hervor. In den 15 Jahren, die seitdem vergangen sind, haben wir und vor allem natürlich unsere Autoren und Musiker fast 1000 Lesungen und Konzerte veranstaltet.

 

Zum Jubiläum haben wir hier einige der Highlights rausgesucht und auch nach Bildern gegraben. Viel Spaß!

 

Die "Reisausz"-Touren 1996-2002

Neben den regelmäßigen Lesungen in unserer hessischen Homebase waren wir auch viel unterwegs als "Reisausz-Kollektief" (zusammen mit Jens Jekewitz) und haben eigentlich überall gelesen, wo es ging - im alten Leipziger Kino, in Berliner Galerien, bei diversen Poetry Slams und Open Mikes, auf dem besetzten Bauwagenplatz in Darmstadt, im Frankfurter Radio, bei den tollen Release-Lesungen der Literaturzeitschrift "Der verreckte Sauhund" und in einer Aachener Tankstelle.

Transit, Kaffee.Satz.Lesen und Machtclub 2003-2008

Mit dem Umzug nach Hamburg lernten wir die Lesungsbegeisterung des Hamburger Publikums und vor allem die wunderbare Lesungslandschaft kennen, die es um 2003 herum dort gab: Mit Kaffee.Satz.Lesen und dem Machtclub gab es zwei große Lesungsformate, die monatlich Hunderte Besucher anzogen und Lesungen auch einem jüngeren Publikum wieder schmackhaft machten. Wir ergänzten das Bild dann mit unserer eigenen Reihe Transit, die wir mit unseren Kollegen von Minimal Trash Art veranstalteten - und so konnte man damals jede Woche zu einer Lesung gehen, andere Autoren und Veranstalter kennen lernen, und sich überhaupt sehr lebendig übers Schreiben und Veranstalten austauschen.

Buchmessen, Feste und Preise 2006-2011

2006 bekamen wir für unser Verlagsprogramm und auch nicht zuletzt für die Lesungsreihe Transit den Hamburger Verlagspreis. Aber auch unsere Autoren gewannen einiges an Preisen - z.B. bekam Michael Weins zwei Mal den Hamburger Literaturförderpreis, Andreas Stichmann gewann u.a. den Clemens-Brentano-Preis und den Kranichsteiner Förderpreis, Finn-Ole Heinrich bekam u.a. den Nicolas-Born-Förderpreis des Landes Niedersachsen und Hannes Köhler ist derzeit Stadtschreiber in Kitzbühel.

Bei den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig waren wir in den letzten Jahren immer dabei - zumeist gut erkennbar an unserer Omatapete, die es zuletzt sogar in die Messezeitung der FAZ geschafft hat. Hier ein paar Bilder:

Neue Formate

Im Herbst 2009 erschien mit "Monsieur, der Hummer und ich" von Stevan Paul ein Erzählband, der auch Rezepte enthielt - da bot es sich natürlich an, die Buchpremiere als Lesung mit Menü zu gestalten. Das wurde mehrmals im Hamburger Restaurant "Nil" gemacht, später dann auch in diversen Restaurants in ganz Deutschland und sogar in der Hamburger Katharinenkirche im Rahmen des HarbourFront-Festivals. Fotos unten.

Seit 2009 veröffentlichen wir zunehmend auch Musik im Verlagsprogramm - nach dem Bookends-Sampler dann vor allem die Alben von Spaceman Spiff und seine gemeinsamen Arbeiten mit Finn-Ole Heinrich. Aus diesen Veröffentlichungen gingen auch neue Veranstaltungsformate hervor - zum Beispiel die Lesungs-/Musik-Tour "Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf" im Dezember 2010, die im Dezember 2011 fortgesetzt wird.

 

Wir danken allen Fotografen der Bilder, den Veranstaltern der Lesungen und unseren Autoren und Musikern. Und natürlich Stefanie Ericke-Keidtel, Judith Henning, Silke Schipper und Judith von Ahn.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stefan Mayr (Dienstag, 25 Oktober 2011 20:44)

    Großartig! Gratulation zu den ersten 15 Jahren. Auf dass viele weitere folgen, und natürlich weiterhin so schöne Bücher, Platten, Lesungen ... bis bald, herzlichst Stefan

  • #2

    Daniel (Mittwoch, 26 Oktober 2011 00:31)

    Danke schön. Und genau: Bis bald!